Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

16.11.1966

»Zwielicht« von Rolf Schneider erstgesendet

Beim BR kommt das Hörspiel »Zwielicht« von Rolf Schneider zur Erstsendung, für das der Autor später den Hörspielpreis der Kriegsblinden 1966 erhält. Unter der Regie von Otto Kurth sind in der Koproduktion mit WDR und HR Friedrich Maurer und Lina Carstens zu hören. In dem Stück geht es um eine alte polnische Bäuerin, die an vielen Tagen einen alten Juden aus ihrem Keller holt und mit ihm über die makabre Vergangenheit und die eigentümliche Gegenwart redet. Während die beiden bis zum Rand eines Kiefernwaldes gehen, vertiefen sie sich in das düstere Bild einer von Hitler besiegten Welt. Eines Abends allerdings endet das Gespräch anders als zuvor.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten