Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

07.06.1967

Saarland lässt privaten Rundfunk zu

Innerhalb eines Tages verabschiedet der Landtag des Saarlandes einen Initiativgesetzentwurf dreier Abgeordneter von CDU, SPD und FDP, mit dem die Voraussetzungen für die Zulassung privater Rundfunkveranstalter geschaffen werden sollen. Das Gesetz tritt am 1.7. in Kraft. Wenige Tage nach dessen Verabschiedung wird bekannt, dass eine private saarländische Fernsehgesellschaft von den neuen Möglichkeiten Gebrauch machen will. Diese Gesellschaft gehört zu 58 Prozent den Landesparteiorganisationen von CDU, SPD und FDP in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Die Parteien sehen in ihrer Beteiligung am Privatfernsehen offenbar eine Möglichkeit, sich selbst zu finanzieren. Die Vorgänge im Saarland lösen »einen gewaltigen rundfunkpolitischen Wirbel in der ganzen Bundesrepublik aus« (Bausch). Angesicht der öffentlichen Diskussion verfolgen die Parteien und die beteiligten Banken ihre Fernsehpläne nicht weiter, aber in der Saarbrücker Staatskanzlei gehen weitere Konzessionsanträge ein.

Ressort:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten