Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

28.06.1967

ARD legt erstmals Zahlenwerk vor und plädiert für Gebührenerhöhung

Die Landesrundfunkanstalten veröffentlichen das erste »ARD-Zahlenwerk« und leiten es den Ministerpräsidenten der Bundesländer zu. Das Zahlenwerk rechnet Erträge und Aufwendungen sowie Investitionen bis zum Jahr 1970 hoch und kommt zu dem Schluss, dass sich von 1965 bis 1970 bei den Landesrundfunkanstalten ein Fehlbetrag von 548 Mio DM ergeben werde, der nicht zuletzt aus der Umstellung auf Sterofonie und der Einführung des Farbfernsehens resultiere. Die Aufwendungen für die Übertragung der Olympischen Spiele 1972, die Finanzierung des DLF und eine mögliche Erweiterung des Finanzausgleichs seien noch nicht genau zu beziffern, im Endeffekt sei aber bis 1970 mit einem Gesamtdefizit von bis zu 700 Mio DM zu rechnen. Vor diesem Hintergrund plädieren die Intendanten der ARD für eine Erhöhung der Grundgebühr um 1 DM pro Monat und für einen »Farbzuschlag« auf die Fernsehgebühr vom 2 DM.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten