Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

11.10.2008

Deutscher Fernsehpreis

Zehnte Verleihung des Deutschen Fernsehpreises von ARD, ZDF, RTL und Sat.1. Die neunköpfige Jury verleiht Preise in insgesamt 22 Kategorien sowie zwei Förderpreise. Ausrichter der Gala im Kölner Coloneum ist diesmal das ZDF. Zahlreiche Auszeichnungen gehen an ARD-Produktionen: Im Bereich Dokumentation setzt sich beispielsweise »Das Schweigen der Quandts« (ARD/NDR) von Eric Friedler und Barbara Siebert durch. Als bester Fernsehfilm wird »Contergan« (ARD/WDR) ausgezeichnet. Der Preis für die »Beste Regie« geht an Connie Walther für den Fernsehfilm »12 heißt: Ich liebe dich«, der im Auftrag des MDR produziert wurde. Den Förderpreis bekommt die WDR-Journalistin Eva Müller für ihre ARD-Reportage »Die Hartz IV-Schule«.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten