Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

27.06.2009 bis 01.09.2009

MDR MUSIKSOMMER

18. Klassikfestival des MDR in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. An 34 Spielorten im Sendegebiet präsentiert der MDR 49 Konzerte mit rund 1.000 internationalen und einheimlichen Künstlern. Renommierte Künstler wie Ton Koopman und Hille Perl stehen ebenso auf dem Programm wie preisgekrönte junge Stars, darunter der Geiger David Garrett und die Trompeterin Alison Balsom. Der Magdeburger Dom bietet die Kulisse für den Auftakt des MUSIKSOMMERS 2009: ein Konzert des MDR SINFONIEORCHESTERS und des MDR RUNDFUNKCHORS unter Leitung von Chefdirigent Jun Märkl und Chordirektor Howard Arman mit der lettischen Organistin Iveta Apkalna. Auch das Abschlusskonzert im Leipziger Gewandhaus mit Benjamin Brittens »War Requiem« gestalten die MDR-Klangkörper. MDR FIGARO überträgt gut ein Drittel der Konzerte.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten