Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

28.02.1949

Erster UKW-Sender in Betrieb

Am Rosenmontag um 16.30 Uhr geht beim BR in München-Freimann der erste UKW-Sender Europas in Betrieb. Im Januar hat der BR, damals noch unter dem Namen Radio München, der Firma Rohde & Schwarz den Auftrag gegeben, einen solchen Sender zu bauen. Das fertige Gerät wurde in Freimann in einer kleinen Holzbaracke direkt unterhalb des dortigen Funkmasts installiert. Mit dem NWDR, der ebenfalls schon einen Sender besaß, war eigentlich verabredet, den Betrieb am 1. 3. 1949 gleichzeitig zu starten. Doch Lothar Rohde sah die UKW-Entwicklung als eine Art sportlichen Wettstreit und wollte mit seiner Firma die Nase vorn haben. Er überredete den zuständigen Senderingenieur beim BR, die Anlage einfach einen Tag früher einzuschalten.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten