Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

11.03.1959

Eurovision Song Contest

Der vierte Grand Prix Eurovision findet beim französischen Fernsehen in Cannes statt. Er wird wie üblich live im Deutschen Fernsehen übertragen. Erstmals werden der Siegertitel sowie die zweit- und drittplatzierten Lieder im großen Showfinale wiederholt: Neben Teddy Scholten aus den Niederlanden mit »’N beetje« dürfen Teddy Johnson & Pearl Carr (Großbritannien) mit »Sing Little Birdie« und Jean Philippe (Frankreich) mit »Qui, qui, qui, qui« noch einmal auf die Bühne. Die deutschen Teilnehmerinnen Alice & Ellen Kessler mit »Heute abend woll’n wir tanzen geh’n« landen abgeschlagen auf Platz acht.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten