Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

04.07.2011

Olympische Spiele 2014 und 2016 bei ARD und ZDF

ARD und ZDF erwerben über ihre gemeinsame Sportrechte Agentur SportA umfassende audiovisuelle Medienrechte an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi (Russland) und den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro (Brasilien). Das ist das Ergebnis von kurzfristig geführten Verhandlungen zwischen den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC). Damit können ARD und ZDF auch über 2012 hinaus ausführlich und in gewohnter Qualität über die Olympischen Spiele berichten. »Kein anderes Sportereignis bietet eine solche Bandbreite an Sportarten«, betont die ARD-Vorsitzende zur jetzt getroffenen Vereinbarung. ARD und ZDF haben diese Rechte erstmals direkt vom IOC erworben, nachdem sie bislang Gegenstand von Verträgen zwischen der European Broadcasting Union (EBU) und dem IOC waren. Das IOC hatte 2008 seine langjährige Partnerschaft mit der EBU beendet. Der Abschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten zuständigen Gremien.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten