Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

26.06.2011 bis 17.07.2011

FIFA Frauen-Fußball-WM in Deutschland – alle Spiele live bei ARD und ZDF

Deutschland ist Gastgeber der sechsten Fußball-WM der Frauen. ARD und ZDF berichten so umfangreich wie nie zuvor von diesem sportlichen Großereignis und zeigen alle Spiele in HD-Qualität live. In bewährter Manier wechseln sie sich in der Fernseh-Berichterstattung ab und kooperieren eng bei Produktion und technischer Infrastruktur. Für die ARD hat der HR die Federführung, im Fernsehen kooperiert er mit dem NDR. Von den 32 Begegnungen überträgt Das Erste 14 live (zwei weitere in EinsExtra), vom Eröffnungsspiel im Berliner Olympiastadion bis zum Finale in Frankfurt. Darüber hinaus berichtet die ARD in ihren Fernseh-Programmen (auch den Dritten und in PHOENIX), in Hörfunk und Online ausführlich über alle Aspekte der WM. Die Resonanz der Zuschauer ist überragend: Insgesamt erreicht Das Erste mit seinen Live-Übertragungen der WM-Spiele durchschnittlich 6,67 Mio Zuschauer; die Spiele des deutschen Teams im Ersten schalten fast 16 Mio. Menschen ein (Marktanteile von bis zu 60%). Auch nach dem Ausscheiden von Titelverteidiger Deutschland im Viertelfinale verfolgen Millionen von Fans die weiteren Begegnungen. Das Finale zwischen den USA und Japan erreicht mit 15,34 Mio Zuschauern einen Marktanteil von 46,6 Prozent. Auch in zahlreichen Hörfunkprogrammen der ARD steht die Frauen-WM im Fokus der Berichterstattung: Mehr als 1.000 Beiträge werden in den ARD-Wellen ausgestrahlt, von der Live-Reportage aus den Stadien bis zu Hintergrundinformation zum Frauen-Fußball. sportschau.de hat zur WM ein umfangreiches multimediales, millionenfach genutztes Angebot erstellt, mit Videos, Audios, Bildergalerien (insgesamt mehr als 450 zusätzliche Elemente), dazu kommen live streams, Ticker und das überaus erfolgreiche social viewing mit Twitter und facebook Anbindung.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten