Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

22.08.2011

Loriot gestorben – ARD-Sender ändern Programm

Der Humorist, Karikaturist, Autor, Schauspieler und Regisseur Vicco von Bülow, bekannter unter dem Namen Loriot, stirbt im Alter von 87 Jahren. Anfang der 1950er Jahre erscheint sein erstes Buch mit Zeichnungen, zugleich arbeitet Loriot als freiberuflicher Karikaturist für verschiedene Zeitschriften, sein Markenzeichen werden die berühmten Knollennasen-Männchen. Der SDR produziert für das (Erste) Deutsche Fernsehen ab 1967 »Cartoon«, 1976 hat die Sendereihe »Loriot« Premiere. Sketche wie »Die Nudel«, »Der Kosackenzipfel« und »Das Jodeldiplom« sind legendär und stehen für hinreißende humoristische Alltags-Satire. Mit »Ödipussi«(1988) und »Pappa ante portas« (1991) landet er große Filmerfolge. Die ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin Monika Piel würdigte Loriot als feinsinnigen Humoristen und Humanisten. Mit seiner unnachahmlichen Komik und Intelligenz, habe Loriot es verstanden, Menschen aller Generationen zu unterhalten. NDR und Radio Bremen würdigen Loriot mit Programmänderungen – u.a. mit »Die Loriot-Nacht«; Radio Bremen TV sendet an den nächsten sechs Sonntagen bis Oktober die Originalfolgen seiner Sketche aus den 70er Jahren. Auch der BR und der SWR senden anläßlich seines Todes Gesprächsformate mit Vicco von Bülow.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten