Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

21.11.2011

ARD-Programme erinnern an Heinrich von Kleist

Am 21.11. jährt sich der Todestag des Dichters Heinrich von Kleist zum 200. Mal. 1811 – im Alter von nur 34 Jahren – nahm er sich und seiner Begleiterin Henriette Vogel am Kleinen Wannsee das Leben. Anlässlich des Kleist-Jahres 2011 ist dieser moderne Klassiker das ganze Jahr über in den ARD-Programmen präsent. Die vor allem von den Kulturradios konzipierten Programmschwerpunkte zum Gedenken an Kleist konzentrieren sich rund um seinen Todestag im November. hr2-kultur widmet sich beispielsweise vom 20.11. bis 9.12. unter dem Titel »Wer war Heinrich von Kleist?« dem Leben und Werk des Dichters. Einige von Kleists Werken sind als (neue) Hörspielbearbeitungen im Programm, so z.B. »Die Marquise von O.«, eine Koproduktion von RBB, SWR und Radio Bremen. Klaus Buhlert hat aus Kleists »Über das Marionettentheater« ein Hörstück inszeniert; die Novelle »Das Erdbeben von Chile« hat Jörg Schlüter in eine Textmontage verwandelt, die auf WDR3 zu hören ist. Ein Kleist-Special ist unter kultur.ARD.de zu finden, und auch die Fernseh-Programme der ARD erinnern an den Dichter, u.a. mit »Die Akte Kleist«.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten