Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

23.01.2012

Gerhard Schröder, ehemaliger Intendant des NDR und von Radio Bremen, gestorben

Gerhard Schröder stirbt im Alter von 90 Jahren in Hamburg. Der Jurist und Volkswirt stand von 1961 bis 1973 an der Spitze des NDR und war von 1974 bis 1985 Radio Bremen-Intendant. NDR-Intendant Lutz Marmor würdigt Schröder als »Verfechter der Rundfunkfreiheit« ..., »der über ein Vierteljahrhundert hinweg die Rundfunklandschaft vor allem im Norden der Bundesrepublik« geprägt hat. »Als prägende Persönlichkeit der deutschen Medienlandschaft«, dessen Arbeit für Radio Bremen bis heute weiter wirke, ehrt auch Radio Bremen-Intedant Jan Mezger den früheren Intendanten. Gerhard Schröder wurde am 3. März 1921 in Bad Wildungen geboren. Er studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft in Marburg und wurde 1952 Mitarbeiter des niedersächsischen Kultusministeriums in Hannover. Er war dort Ministerialrat und Leiter der Abteilung Kunst. Vor seiner Zeit als NDR-Intendant gehörte er sechs Jahre lang dem Verwaltungsrat des Senders an. In seiner Wirkungszeit beim NDR hatte er 1970/71 auch den ARD-Vorsitz inne und stand innerhalb der ARD jahrelang dem Gremium für den Finanzausgleich vor.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten