Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

30.04.2012

Analoges Satellitenfernsehen endet / Weitere ARD-Programme in HDTV

Am 30.4. endet das analoge Satellitenfernsehen in Deutschland: In der Nacht von Sonntag auf Montag, um 3.00 Uhr, wird das analoge Signal abgeschaltet, und über Satellit verbreitetes Fernsehen gibt es nur noch digital. Vorteile des digitalen Empfangs sind ein größeres Programmangebot, bessere Bild- und Tonqualität, die Möglichkeit des Empfangs von HDTV und von Zusatzdiensten.

Wer bis zum 30. April technisch noch nicht auf digitalen Empfang umgerüstet hat, wird in den meisten analogen Satellitenkanälen über eine Texttafel über die Abschaltung informiert. Auch die an die Analogübertragung gekoppelten Radioprogramme über ADR (Astra Digital Radio) werden eingestellt und sind ab sofort ausschließlich über den führenden Standard DVB-S empfangbar.

Auf das Ende der Analog-Ära hatten die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und andere Fernsehanbieter zwei Jahre lang intensiv mit der Informationskampagne »klardigital 2012« vorbereitet. Gleichzeitig mit der Abschaltung der analogen Programme wird das HD-Angebot der ARD erweitert: Ab 5.00 Uhr morgens starten die Dritten Programme von BR, NDR, SWR und WDR mit ihren jeweiligen regionalen Angeboten in HDTV. Auch die mit dem ZDF veranstalteten Programme PHOENIX, KiKA und 3sat sind jetzt in hochauflösender Qualität zu empfangen – wie alle anderen öffentlich-rechtlichen Angebote unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten