Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

29.08.2012 bis 09.09.2012

ARD berichtet trimedial von den Paralympics in London

Zweieinhalb Wochen nach dem Ende der Olympischen Sommerspiele berichtet die ARD – unter Federführung des NDR – so umfangreich wie nie zuvor von den 14. Sommer-Paralympics in London. Rund 4.200 Sportler aus 166 Ländern gehen in 20 verschiedenen Sportarten an den Start. Das Erste zeigt etwa 37 Stunden der insgesamt von ARD und ZDF geplanten 65 Stunden aus London, beide senden wieder im täglichen Wechsel. Die »Paralympics live«-Sendungen im Ersten moderieren Alexander Bommes und René Kindermann. Jörg Frischmann, ehemaliger Leichtathlet und Paralympics-Sieger im Kugelstoßen, unterstützt das ARD-Team mit seinem Know-how. An den ARD-Tagen beginnt das Erste jeweils um 10.30 Uhr, längere Übertragungen gibt es auch am Vorabend zwischen 18.00 und 19.50 Uhr sowie in der Nacht zwischen 23.30 und 1.20 Uhr. Wie schon bei Olympia gibt es ein Live-Streaming des Ersten auf Sportschau.de. Die Hörfunkprogramme der ARD werden fast rund um die Uhr von einem kleinen leistungsfähigen Radioteam mit Berichten und Reportagen aus London versorgt. Die Eröffnungsfeier im Ersten verfolgten rund 1,8 Millionen Zuschauer.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten