Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

17.10.2012

Wolfgang Menge gestorben – Die ARD würdigt den Fernsehautor

Der Journalist, Drehbuchautor und Mitbegründer der Radio Bremen-Talkshow »3nach9« Wolfgang Menge stirbt im Alter von 88 Jahren in Berlin. Seit den 1960er Jahren schrieb Menge Drehbücher für Krimis, Fernsehfilme und Serien, darunter »Stahlnetz«, das Fernsehspiel »Das Millionenspiel«, eine bitterböse Parodie auf Quotenjagd und Sensationsgier, »Die Dubrow Krise« und das Dokumenarspiel »Smog«. Sein wohl größter Erfolg war die Polit-Satire »Ein Herz und eine Seele« um den Spießbürger Alfred Tetzlaff, die zunächst in den Dritten Programmen, ab 1973 dann im Ersten lief. Von 1974 bis 1982 moderierte Menge gemeinsam mit Marianne Koch und Gert von Paczensky die Bremer Talkshow »3nach9«. Anlässlich des Todes von Wolfgang Menge ändert das NDR Fernsehen am 19.10. sein Programm.

Die ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Monika Piel würdigt Menge als »einen der ganz Großen der deutschen Fernsehunterhaltung«. Als Autor und Moderator habe Menge »für das Fernsehen handwerkliche und moralische Maßstäbe gesetzt hat«, so Radio Bremen-Intendant Jan Metzger.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten