Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.05.2013 bis 15.05.2013

Drei Event-Programmierungen im Ersten

Das Erste setzt im Mai mit drei Event-Programmierungen besondere Akzente zu gesellschaftlich relevanten Themen.

Am 8.5.2013 um 20.15 Uhr erzählt der Fernsehfilm »Die Auslöschung« (SWR) von einem Paar (Martina Gedeck und Klaus Maria Brandauer), dessen gemeinsame Lebensplanung durch die Diagnose Alzheimer zerstört wird. Direkt im Anschluss, um 21.45 Uhr, zeigt Das Erste in der Reportage »Die Welt des Vergessens - Würdevoll leben trotz Demenz« (SWR), wie es gelingen kann, auch schwerstkranken Demenzpatienten ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Immer mehr Menschen können von ihrem Lohn nicht leben, auch wenn sie Vollzeit arbeiten. Die Dokumentation »Hungerlohn am Fließband - Wie Tarife ausgehebelt werden« (SWR) am 13.5.2013 um 20.15 Uhr geht diesem Phänomen auf den Grund und zeigt, wie Billiglöhner zu weniger als der Hälfte des Tariflohns arbeiten. Im Anschluss diskutiert Frank Plasberg in »hart aber fair« mit seinen Gästen über die Themen Leih- und Zeitarbeit sowie Mindestlohn.

Und am 15.5.2013 steht der Film »Mobbing« (BR/SWR) im Zentrum des Abends. Wie kommt eine Familie zurecht, in der der Mann gemobbt wurde? Die Solidarität der Ehepartner (Tobias Moretti und Susanne Wolff) weicht zusehends Misstrauen und Enttäuschung. Um 21.45 Uhr diskutiert »Anne Will« in ihrer Gesprächsrunde mit Experten und Betroffenen die persönlichen und gesellschaftlichen Dimensionen des Mobbings. Die Dokumentation »Du Opfer! - Wenn Gewalt ein Leben verändert« (RBB/WDR) aus der Reihe »Story im Ersten« beschäftigt sich um 23.45 Uhr mit Opfern von Gewalttaten bei Mobbingfällen und anderen gewaltsamen Attacken.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten