Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

09.11.1989

Öffnung der deutsch-deutschen Grenze: Die ARD berichtet

Die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze in der Nacht vom 9. auf den 10.11. durch die DDR ist Thema zahlreicher Sondersendungen in Hörfunk und Fernsehen. Die ARD zeigt im Ersten Deutschen Fernsehen einen "Brennpunkt-Extra", den über elf Millionen Zuschauer verfolgen, und eine auf 45 Minuten verlängerte "Tagesthemen"-Ausgabe. Gegen 1.35 Uhr gibt es eine Live-Reportage von den volksfestartigen Szenen an den Berliner Grenzübergängen. Am 10.11. ab 7.00 Uhr berichtet der SFB für fast vier Stunden lang (in einem "Abendschau. Extra") über "Die offene Grenze". Der Hörfunk des SFB versorgt die anderen ARD-Anstalten ununterbrochen mit Berichten von den Ereignissen an der Grenze. RIAS BERLIN berichtet ebenfalls praktisch nonstop und versorgt die ARD-Anstalten mit Mitschnitten aus Hörfunk- und Fernsehsendungen der DDR.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten