Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Bild 1 von 9

Hispaniola: Urlaubsregion und Krisengebiet

"Die Insel am Ende der Träume" – so nennt der haitianische Schriftsteller Louis-Philippe Dalembert sein Heimatland. Haiti ist in der Tat am Ende. Nicht erst seit dem verheerenden Erdbeben im Januar 2010 gehört das Land zu den ärmsten der westlichen Welt. Die Menschen in Haitis Elendsvierteln müssen buchstäblich Erde essen: Mit Schlammkeksen aus Lehm, Wasser und etwas Öl versuchen sie ihren Hunger zu stillen (l.).

Die Dominikanische Republik liegt auf der selben Karibikinsel – und doch in einer anderen Welt. In der Altstadt von Santo Domingo erklingen spanische Rhythmen, an den vielen Sandstränden lassen sich Touristen die Sonne auf den Bauch scheinen. Auch die Dominikanische Republik ist kein reiches Land, so wie ihr Nachbarstaat wird sie immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Trotzdem geht es den Menschen dort viel besser, es gibt eine funktionierende Infrastruktur und die Wirtschaft ist stabil.

Haiti und die Dominikanische Republik könnten unterschiedlicher nicht sein. Dabei haben sie vieles gemeinsam: Sie teilen sich die Insel Hispaniola und sie teilen ihre Geschichte – eine Vergangenheit voller Unterdrückung und Gewalt.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD: BR, HR, MDR, NDR, radiobremen, rbb, SR>, SWR, WDR,
Weitere Einrichtungen und Kooperationen: ARD Digital, arte, PHOENIX, 3sat, KIKA, DeutschlandRadio, DW-World.de Deutsche Welle