Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Eine Tiefsee-Riesenassel (Bathynomus giganteus) schwimmt im Aquarium im Zoo von Berlin
Bild 1 von 7

Gigantische Asseln am Meeresgrund

Die Meeresgründe rund um den Globus bilden einen Lebensraum, der von Extremen geprägt ist: In kalter Dunkelheit herrscht großer Druck, das Nahrungsangebot ist knapp. Wer hier überleben will, muss perfekt an die Bedingungen angepasst sein. Obwohl die Tiefsee auf den ersten Blick unwirtlich klingt, beherbergt sie doch eine erstaunliche Vielfalt unterschiedlichster Arten.

Die besonderen Bedingungen in mehr als 800 Metern Meerestiefe haben bizarre Lebensformen hervorgebracht. Dazu gehört etwa die gigantische Tiefsee-Riesenassel. Sie kann 45 Zentimeter lang und 1,7 Kilogramm schwer werden und lebt im Atlantischen und Pazifischen Ozean. Die Riesenassel ist auch ein Beispiel für den Tiefseegigantismus: Bestimmte Arten werden in der Tiefsee wesentlich größer als ihre Vettern an Land. Woher dieses Phänomen kommt, ist nicht geklärt.

 Standort:
© SWR 2013

Die Landesrundfunkanstalten der ARD: BR, HR, MDR, NDR, radiobremen, rbb, sr, SWR, WDR,
Die Sender der ARD: ARD Digital, arte, PHOENIX, 3sat, KIKA, DeutschlandRadio, DW-World.de Deutsche Welle