Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Ein Wasserfrosch sitzt im grünen Gras
Bild 1 von 8

Ein Grün mit doppeltem Nutzen

Man muss schon sehr genau hinsehen, um den Wasserfrosch im grünen Gras zu entdecken. Viele Froscharten beherrschen die Kunst der Tarnung perfekt - die Farbe ihrer Haut, welche ihr größtes Organ ist, ist oft optimal an ihren Lebensraum angepasst.

Beim Wasserfrosch erfüllt das optische Verschmelzen mit der Umwelt gleich einen doppelten Zweck: Zum einen ist er so unauffällig für seine Beute, zu der Insekten, aber auch kleinere Amphibien und gar eigene Artgenossen gehören. Zum anderen schützt er sich so davor, selbst zur Beute zu werden, denn Wasserfrösche stehen auf dem Speiseplan von Schlangen, Wasservögeln und einigen Säugetieren.

 Standort:
© SWR 2014

Die Landesrundfunkanstalten der ARD: BR, HR, MDR, NDR, radiobremen, rbb, sr, SWR, WDR,
Die Sender der ARD: ARD Digital, arte, PHOENIX, 3sat, KIKA, DeutschlandRadio, DW-World.de Deutsche Welle