Wir sind eins. ARD
ARD Themenwoche 2012: Leben mit dem Tod

ARD-Themenwoche 2012 - 17. bis 23. November

Bücher, Quelle: colourbox.com

Literaturhinweise

Hier finden Sie ausgewählte Literaturhinweise zu den drei Schwerpunkten »Wenn ich einmal sterbe«, »Wenn jemand stirbt« und »Wenn jemand gestorben ist«. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

:: Buchtipps für Kinder in der »Aktion Schulstunde« ::

Wenn ich einmal sterbe

Baczko, Michael; Trilsch, Constanze:
Escher, Die Vorsorge-Mappe. Testamente, Vollmachten, Verfügungen. 3. Aufl. Freiburg: Haufe-Lexware, 2011.

Bittler, Jan / Heidepeter, Lothar:
Vorsorge selbstbestimmt. Das Handbuch für Ihre persönlichen Daten, Verträge und Verfügungen. Stiftung Warentest, 2010.

Bretzinger, Dr. Otto N.:
Richtig vererben und verschenken. ARD-Ratgeber Recht. Verbraucherzentrale, 2011.

Heimerl, Katharina (Hg) / Heller, Andreas (Hg) / Wegleitner, Klaus (Hg):
Zu Hause sterben. Der Tod hält sich nicht an Dienstpläne. Ludwigsburg: Der Hospiz Verlag, 2012

Leske, Jürgen E. / Opoczynski, Michael.
ZDF WISO: Erben und Vererben. 3. Aufl. Frankfurt: Campus Verlag, 2010.

Nordmann, Heike / Schuldzinski, Wolfgang:
Patientenverfügung. Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. Stiftung Warentest, 2012.

Wenn jemand stirbt

Borasio, Gian Domenico:
Über das Sterben. Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen. 5. Aufl. München: C.H. Beck Wissen, 2012.

de Ridder, Michael:
Wie wollen wir sterben? Ein ärztliches Plädoyer für eine neue Sterbekultur in Zeiten der Hochleistungsmedizin. München: Pantheon Verlag, 2011

Jacoby, Bernhard:
Geheimnis Sterben. Was wir heute über den Sterbeprozess wissen, München 2004.

Jox, Ralf:
Sterben lassen. Über Entscheidungen am Ende des Lebens, Hamburg: Edition Körber-Stiftung, 2011.

Küpper-Popp, Karolin:
Rituale und Symbole der Hospizarbeit. Ein Praxisbuch, 2010 Gütersloher Verlagshaus.

Kübler-Ross, Elisabeth:
Verstehen, was Sterbende sagen wollen. Knaur. Neuauflage 2008 im Kreuzverlag.

Kübler-Ross, Elisabeth:
Interviews mit Sterbenden. 3. Aufl. kreuzverlag.de, 2011.

Paul, Chris:
Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung: Hintergründe und Erfahrungsberichte für die Praxis. München: Gütersloher Verlagshaus /Random House, 2011.

Tolmein, Oliver:
Keiner stirbt für sich allein. Sterbehilfe, Pflegenotstand und das Recht auf Selbstbestimmung. München: Pantheon/Bertelsmann, 2006.

Wenn jemand gestorben ist

Engelhardt, Ulla:
Jung verwitwet. Weiterleben, wenn der Partner früh stirbt. Erscheint im November 2012 im Krüger Verlag.

Eras, Friedrich:
Nur drei Tage – Zwischen Tod und Bestattung. Leitfaden für die nächsten Angehörigen. Claudius Verlag, 2008.

Frevert, Sylvia:
FriedWald. Die Bestattungsalternative. München: Random House, 2010.

Kübler-Ross, Elisabeth:
Dem Leben neu vertrauen. Den Sinn des Trauerns durch fünf Stadien des Verlusts finden.

Neysters, Peter / Schmitt, Karl-Heinz:
Getröstet werden. Das Hausbuch zu Leid und Trauer, Sterben und Tod. München: Kösel-Verlag, 2012.

Paul, Chris:
Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung. Hintergründe und Erfahrungsberichte für die Praxis. München: Gütersloher Verlagshaus / Random House, 2011.

Pauls, Christa:
Rituale in der Trauer. Elert und Richter Verlag.

Roth, Fritz:
Das letzte Hemd ist bunt. Die neue Freiheit in der Sterbekultur. Frankfurt: Campus, Roth im WDR, 2011.

Roth, Fritz/ Schwikart, Georg:
Nimm den Tod persönlich. Praktische Anregungen für einen individuellen Abschied. München: Random House, 2009.

Zimmermann, Walter:
Rechtsfragen bei einem Todesfall. Erbrecht, Testament, Steuern, Versorgung, Bestattung. Beck-Rechtsberater im dtv

Znoj, Prof. Dr. Hansjörg:
Ratgeber Trauer . Informationen für Betroffene und Angehörige. Verlag Hogrefe, 2005.