Aus dem Archiv von ARD.de

Ehrenamtliche des TUS Griesheim

Ehrenamtliche des TUS Griesheim: Kerstin Maes, Marlis Becker, Volker Sehring, Meta Wirth.

Ich gebe es zu, zu „meinem“ Sportverein hatte ich bisher ein ziemlich neutrales Verhältnis. Ich war eher zufällig dort gelandet nach dem Umzug in eine neue Stadt. Wäre mein Freund nicht schon Mitglied gewesen – vermutlich hätte ich mir ein wieder ein Fitness-Studio gesucht. Doch der Preis beim Verein war unschlagbar.
Mehr »

Stichworte: , , ,

Kommentare deaktiviert
Sportmanagerin Karola Kurr

Karola Kurr ist Sportmanagerin des TUS

Ein Sportverein mit fast 4000 Mitgliedern lässt sich nicht ohne hauptamtliche Angestellte managen – darin waren sich alle Ehrenamtlichen einig, die diese Woche zu Wort kamen. Der TuS Griesheim beschäftigt mit Dr. Karola Kurr sogar eine so genannte “Sportmanagerin”. Im Interview nennt sie Beispiele, wo Ehrenamtliche unersetzlich sind – und wo sie an ihre Grenzen stoßen.

Mehr »

Stichworte: , , ,

Sportförderstunde in der Schillerschule

Meta Wirth (li.) bei der Sportförderstunde in der Schillerschule

Die Schillerschule ist eine von drei Grundschulen in Griesheim. Sportliche und musische Förderung machen das Profil der Schule aus. Schulleiterin Maria Rampelt erklärt im Interview, welche große Rolle dabei die Vereine und ehrenamtliche Mitarbeiter wie Meta Wirth spielen. Sport kann auch Spaß machen – davon ist sie überzeugt.
Mehr »

Stichworte: , , ,

Thekenteam beim Zwiebelmarkt 2007

Spaß bei der Arbeit: Thekenteam beim Zwiebelmarkt 2007

Ehrenamt im Verein – das bedeutet oft viel Papierkram und organisatorisches Geschick. Manchmal heißt es aber auch, ausgelassen zu feiern. Marlis Becker ist Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand des TUS Griesheim und dort unter anderem verantwortlich für Veranstaltungen. Ein Großprojekt ist für die 48-Jährige alle vier Jahre die Organisation des Griesheimer Zwiebelmarkts. Was es damit auf sich hat, erzählt sie im Interview. Mehr »

Stichworte: , , , , ,

Volker und Claudia Sehring
Eigentlich ist Mirco schuld. Mit zehn Jahren interessierte er sich plötzlich mehr für Triathlon als für Fußball. Mutter Claudia chauffierte ihn zu Training und Wettkämpfen und kam dabei – wie andere Mütter – selbst auf den Geschmack. Mehr »

Stichworte: , , , ,