Aus dem Archiv von ARD.de

Das bin ich auf dem Weg durchs Watt zur Hallig Habel

Blogger Harald Ganswindt auf dem Weg durchs Watt zur Hallig Habel.

Vielen Ehrenamtlichen scheint der gesellschaftliche Stellenwert ihrer Tätigkeit gar nicht bewusst zu sein. Ihr Engagement ist zum selbstverständlichen Bestandteil ihres Alltags geworden und macht vor allem eines: Spaß. Mehr »

Stichworte: , , ,

Kommentare deaktiviert

Gerd Roß auf seinem Balkon

Gerd Roß bekleidet ein Ehrenamt, das wohl niemand ablehnen würde: Er ist König – genauer gesagt der Möwenkönig von Schleswig. Von seinem Balkon blickt er über die Schlei und bewacht sein Reich, das seit Anfang des Jahres ohne sein Zutun noch größer geworden ist. Mehr »

Stichworte: , , , , ,

Kommentare deaktiviert
Bernd-Dieter Drost und Luise Brejcha auf der Hallig Habel (C) NDR, Harald Ganswindt

Bernd-Dieter Drost und Luise Brejcha auf der Hallig Habel.

Luise Brejcha ist glücklich. Vor fünf Jahren hat die Ingenieurin ihren festen Job im mittleren Management an den Nagel gehängt und kann sich seitdem den Dingen zuwenden, die ihr im Leben ebenso wichtig sind: ehrenamtliches Engagement für Mensch und Natur. Zurzeit betreut sie die Vogelwarte auf der Hallig Habel.

Wer Luise Brejcha auf der Hallig besuchen möchte, muss durch das Watt. Und wer nach Habel durch das Watt möchte, wendet sich an Bernd-Dieter Drost. Wie Brejcha engagiert sich der 66-Jährige schon seit Jahren ehrenamtlich für den Verein Jordsand. Der ehemalige Lehrer kennt das Watt und die Hallig inzwischen wohl fast besser als seine eigene Heimat – das niedersächsische Munster. Auskunftsfreudig und herzlich übernimmt er die Führung nach Habel, das sich wie eine Trutzburg beinahe märchenhaft aus dem glitschigen, schweren Watt erhebt.

Wohnliche Vogelwarte

Die Vogelwarte ist wie auf Norderoog das einzige Haus auf der gesamten Hallig – ist aber sehr viel geräumiger und wirkt schon von außen einladend und wohnlich. Winkend steht Luise Brejcha am Eingang, um den Besuch in Empfang zu nehmen. Seit einer Woche ist sie jetzt hier und fühlt sich sichtlich wohl. Begeistert berichtet sie von den beiden Löfflern, die sie am Morgen in der Nähe des Hauses beobachten konnte – ist aber gleichzeitig besorgt, wo wohl das Junge aus dem Nest der Löffelenten geblieben ist. Später entdeckt sie das Entenküken an einem Steg – es ist dort verendet.

Mehr Zeit als Freiberuflerin

Das Beobachten und Zählen der Vögel gehört zu ihren wichtigsten, aber nicht einzigen Aufgaben hier. Drost hat Farbe und Pinsel mitgebracht: Die Türen benötigen einen neuen Anstrich. Zudem ist die humorvolle 60-Jährige gerade damit beschäftigt, ein Fliegengitter zu basteln, nachdem sie die Sitzbank im Außenbereich schon gestrichen hat. Zu tun gibt es genug: Das Haus ist groß und dem zuweilen rauen Nordseewetter voll ausgeliefert.

Ans viele Arbeiten sei sie gewöhnt, berichtet die Ingenieurin, die lange Jahre fulltime für die Lufthansa gearbeitet hat. Inzwischen kann sie als Freiberuflerin selbst über ihre Arbeits- und damit Lebenszeit bestimmen – diese nutzt sie nun, um sich ehrenamtlich für Mensch und Natur stark zu machen. Sie bietet ehrenamtlich Senioren Hilfestellungen bei Reisen an oder betreut – wie jetzt – die Vogelwarte. Obwohl sie auch damals immer gerne zur Arbeit gegangen sei, gefalle ihr das “neue Leben” deutlich besser, versichert die Tierfreundin – und das glaubt man ihr sofort.

Stichworte: , , ,

Erhard Jahn im Informationszentrum von Jordsand in Hauke-Haien-Koog (C) NDR, Harald GanswindtDas ehrenamtliche Engagement für den Tierschutz hat Erhard Jahn quasi mit der Muttermilch aufgenommen. Die ganze Familie hat sich schon immer für die Belange des Naturschutzes eingesetzt. Der ehemalige Kapitän ist nun “Mädchen für alles” für das Jordsand-Vereinshaus und Informationszentrum im Hauke-Haien-Koog.

Mehr »

Stichworte: , , , ,

Knuth (l) und Rolf Müller auf der Vogelwarte Amrum (C) NDR, Harald Ganswindt

Quizfrage: Wodurch unterscheidet sich die Mantelmöwe von der Heringsmöwe? Rolf und Knuth Müller kennen die Antwort. Zu zweit betreuen Vater und Sohn in diesen Wochen die Vogelwarte auf Amrum. Das tun sie schon seit Jahren regelmäßig, immer gemeinsam und natürlich ehrenamtlich. Mehr »

Stichworte: , , , ,