Aus dem Archiv von ARD.de

Das Elefantentor im Zoo Berlin.

Das Elefantentor im Zoo Berlin.

Zwei oder drei Anrufe bekommt der Förderverein pro Woche von Menschen, die sich für die ehrenamtliche Vereinsarbeit interessieren. Ihre Motivation: Zoo und Tierpark erhalten helfen und das positive Gefühl, ihre Zeit für etwas Sinnvolles einzusetzen. Mehr »

Stichworte: , , ,

Kommentare deaktiviert
Merkzettel im Vereinsbüro.

Merkzettel im Vereinsbüro.

Geld gibt es nicht, dafür jede Menge zu tun: Viele Ehrenamtliche des Fördervereins der beiden Hauptstadtzoos investieren jede Woche nicht nur einige Stunden, sondern ganze Tage für Tierpark und Zoo. Warum eigentlich? Mehr »

Stichworte: , ,

Kommentare deaktiviert
15.05.09  | Junges Ehrenamt

Best Buddies Alev und Amelie (Foto: privat)Ein Buddy ist ein Mensch mit einer geistigen Behinderung, der bei Best Buddies eine Freundschaft mit einem Peer Buddy, dem Menschen ohne Behinderung, eingeht.

In Berlin gibt es bisher circa 30 Best Buddies – also Paare, die sich regelmäßig treffen. Alev und Amelie sind so ein Paar. Mehr »

Stichworte: , , , ,

Renate Laske hilft jeden Donnerstag im Vereinsbüro mit.

Renate Laske hilft jeden Donnerstag im Vereinsbüro mit.

Im Souvenirshop Kuscheltiere verkaufen oder bei schönem Wetter Führungen durch den Tierpark anbieten – so macht Ehrenamt Spaß. Aber ohne Büroarbeit und ein Mindestmaß an Organisation wäre das nicht möglich. Mehr »

Stichworte: , , ,

Lore Koschig hilft im Souvenir-Shop des Tierparks mit.

Lore Koschig hilft im Souvenir-Shop des Tierparks mit.

Lore Koschig gehört zu den “dienstältesten” Ehrenamtlichen im Tierpark. Die 75-Jährige ist  seit 1973 Mitglied im Förderverein, seit 16 Jahren arbeitet sie auch ehrenamtlich mit: als Schatzmeisterin, im Büro oder im Souvenir-Shop. Mehr »

Stichworte: , , ,