Aus dem Archiv von ARD.de

Das bin ich auf dem Weg durchs Watt zur Hallig Habel

Blogger Harald Ganswindt auf dem Weg durchs Watt zur Hallig Habel.

Vielen Ehrenamtlichen scheint der gesellschaftliche Stellenwert ihrer Tätigkeit gar nicht bewusst zu sein. Ihr Engagement ist zum selbstverständlichen Bestandteil ihres Alltags geworden und macht vor allem eines: Spaß. Mehr »

Stichworte: , , ,

Kommentare deaktiviert

Rund 600 Freiwillige sind allein beim Kommunalen Seniorenservice der Stadt Hannover im Einsatz. Von der Betreuung im Pflegeheim bis zum PC-Kurs: Oft sind es die Ehrenamtlichen, die in der ersten Reihe stehen, wenn es um den Dienst an älteren Menschen geht. Mehr »

Stichworte: , ,

Ehrenamtliches Engagement wandelt auf einem schmalen Grat: Ohne Freiwillige funktioniert keine Gesellschaft – allerdings missbraucht der Staat sie nicht selten als Lückenbüßer. Mittel sind knapp – warum Geld ausgeben, wenn sich Selbstlose finden, die den Job für ein paar warme Worte machen? Mehr »

Stichworte: ,

Im Haus mit dem orangefarbenen Aufgang ist das Familienzentrum der Franckeschen Stiftungen untergebracht. Dort können Familienpaten Rat und Hilfe bekommen.

Im Haus mit dem orangefarbenen Aufgang ist das Familienzentrum der Franckeschen Stiftungen untergebracht. Dort können Familienpaten Rat und Hilfe bekommen.

Heidi Gonell ist alleinerziehend. Seit etwa einem halben Jahr. Ihr Partner hat sie schwanger und mit zwei Kindern im Haus sitzen lassen. Jeden Tag hetzt sie quer durch Halle, bringt ein Mädchen in den Kindergarten, das andere in die Schule. Sie sucht Hilfe beim ASD, das dauert. Die Hebamme macht ihr schließlich ein Angebot: die Familienpatenschaft. Die Mutter kann erst einmal aufatmen – das Projekt an sich ist aber nicht unumstritten. Mehr »

Stichworte: , , , , , , ,

Für die Besucher greift Urike Danner gerne zu Schere und Fön

Für die wohnungslosen Besucher greift Urike Danner gerne zu Schere und Fön

Die Lehrerin Ulrike Danner unterstützt die Mainzer Pfarrer-Landvogt-Hilfe für Wohnungslose seit acht Jahren. Irgendwann sprach sich herum, dass sie gut Haare schneiden kann. Seitdem ist sie praktisch die Friseurin der Einrichtung und verpasst bei ihren Diensten in der Teestube in der Regel mindestens einem Besucher einen Haarschnitt. Mehr »

Stichworte: , , ,

Kommentare deaktiviert