Aus dem Archiv von ARD.de

Tivon Winter

Tivon Winter

Warum sind im gesamten Kreis Unna nur 0,007 Prozent aller Einwohner bereit, sich ehrenamtlich beim ambulanten Kinderhospizdienst zu engagieren? Nach sieben Tagen voll berührender Momentaufnahmen endet das WDR-Blog zur ARD-Themenwoche mit einem nur auf den ersten Blick abwegigen Vorschlag. Mehr »

Stichworte: , , , , ,

Kommentare deaktiviert

„Das könnt’ ich nicht“, hat Karin Mosch schon oft im Freundes- und Bekanntenkreis zu hören bekommen, wenn sie von ihrer Arbeit beim ambulanten Kinderhospizdienst erzählt. „Die meisten denken nur an Sterben und Tod, sobald sie Hospiz hören“, ärgert sich die 66-Jährige. Dabei scheinen die wenigsten zu wissen, dass sich weit mehr hinter diesem Ehrenamt verbirgt. Mehr »

Stichworte: , , , , ,

Kommentare deaktiviert
Ullrich Schott mit Ruven und Philipp

Ullrich Schott mit Ruven und Philipp

Ullrich Schott ist ehrenamtliche Wunschfee: Egal ob Minigolf, Eis essen oder klettern – der Mitarbeiter des Kinderhospizdienstes macht fast alles, was Ruven und Philipp machen wollen. Einmal die Woche stehen sie und nicht der schwer kranke Bruder im Mittelpunkt. Mehr »

Stichworte: , , , , ,

„Wie schätzen Sie Ihre psychische Belastbarkeit ein?“, lautet eine der Fragen, die Heike Gründken denjenigen stellt, die im ambulanten Kinderhospizdienst ehrenamtlich mitarbeiten wollen. Als hauptamtliche Koordinatorin ist die ausgebildete Sozialpädagogin Schnittstelle zwischen rund 30 Ehrenamtlichen und fast ebenso vielen Familien, in denen ein Kind an einer lebensverkürzenden Erkrankung leidet. Mehr »

Stichworte: , , , , ,

Wer über Menschen schreibt, die auf ihre ehrenamtliche Kinderhospizarbeit vorbereitet werden, muss bereit sein, sich auf Neues einzulassen: Wie selbstverständlich wird der Stuhlkreis des Fortbildungskurses an diesem Abend für den Ehrenamts-Blogger  erweitert. Am Ende der obligatorischen Eröffnungsrunde heißt es auch an ihn gerichtet: „Wie war Dein Tag?“ Mehr »

Stichworte: , , , ,