Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.11.2013

Neue DW-Struktur: Gerda Meuer alleinige Programmdirektorin

Die DW führt ihre beiden journalistischen Direktionen in Bonn und Berlin zu einer zusammen. Alleinige Programmdirektorin ist Gerda Meuer. Der Intendant berief die Leiterin der DW-Akademie in die neue Funktion. Der bisherige Multimediadirektor Regionen, Christian Gramsch (53), wird neuer Leiter der DW-Akademie. Christoph Lanz (53), zuletzt Multimediadirektor Global, hat die DW mit Wirkung 31.10.2013 einvernehmlich verlassen. Der Verwaltungsrat der DW hat der Strukturreform und den Personalvorschlägen zugestimmt.

Gerda Meuer studierte Germanistik, Film- und Fernsehwissenschaften und Geschichte in Köln und absolvierte 1987 ein Volontariat bei der DW. Anschließend war sie zwei Jahre in der DW-Nachrichtenredaktion tätig. Von 1991 bis 1996 wechselte sie im Rahmen der Kooperation zwischen NHK/Radio Japan und DW nach Tokio, wo sie als Redakteurin und Korrespondentin arbeitete. Zurück in Köln, war sie Reporterin in der Chefredaktion des deutschen Hörfunkprogramms. 1997 wurde sie dort Chefin vom Dienst und 1999 zugleich stellvertretende Chefredakteurin. Im folgenden Jahr wechselte Meuer als Europa-Korrespondentin für den DW-Hörfunk in das Studio Brüssel. 2003 hat sie die Leitung der neu gegründeten DW Akademie übernommen.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten