Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

15.11.2014 bis 21.11.2014

ARD-Themenwoche Toleranz

Unter dem Motto »Anders als Du denkst« widmet sich die neunte Themenwoche der ARD – unter Federführung des BR – vom 15. bis 21.11. dem Thema Toleranz. Eine Woche lang beleuchten Das Erste, alle Dritten Fernsehprogramme sowie die Hörfunkwellen und Onlineangebote der ARD die unterschiedlichen Facetten des Themas. Große Aufmerksamkeit erzielen die beiden Schwerpunkte am Montag- und Mittwochabend im Ersten. Auch im Hörfunk wird das Thema mit einer Vielzahl von Reportagen, Talksendungen und Features in großer Breite aufgenommen.

Einen zentralen Einstieg in das Gesamtangebot sowie interaktive Tools bietet das Portal www.themenwoche.ARD.de, das auch nach Beendigung der Themenwoche weiter im Netz erreichbar bleibt. Großen Zuspruch und Raum für Diskussion, gerade bei jungen Nutzern, findet die ARD mit dem Toleranz-Slam #Redefreifreiheit. Im Rahmen der Aktion Schulstunde nutzen zudem mehrere Tausend Grundschulen das umfangreiche Unterrichtsmaterial.

Ulrich Wilhelm, Intendant des federführenden BR, bilanziert: »Die Themenwoche war vor allem ein Erfolg, weil sie für Gesprächsstoff gesorgt hat. Für unsere Gesellschaft wichtige Fragen wurden kontrovers diskutiert. Die lebhafte Auseinandersetzung zeigt, dass das Thema einen intensiven Diskurs benötigt – sei es über den Begriff Toleranz an sich oder über die unterschiedlichen Ausprägungen und auch Grenzen von Toleranz. Genau dies ist mit der Themenwoche gelungen – auf allen Kanälen, im Fernsehen, im Hörfunk und im Internet.«

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten