Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

11.11.2015 bis 15.11.2015

ARD-Hörspieltage in Karlsruhe

Zwölf Wettbewerbsvorführungen, zwei Live-Hörspielpremieren und zahlreiche weitere Veranstaltungen stehen auf dem Programm der 12. ARD-Hörspieltage im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) und in der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Zum ersten Mal präsentierten der Österreichische Rundfunk und das Schweizer Radio und Fernsehen ausgewählte Hörspielprojekte. Das Live-Hörspiel »Schalltot oder lebendig« von Hermann Bohlen und das Live-Musikhörspiel »Münchhausens Abenteuer« haben auf dem Festival ihre Premiere.

Am Samstag Abend, 14.11., werden insgesamt fünf Hörspielpreise mit einem Preisgeld von insgesamt 14.500 Euro verliehen: Der Deutsche Hörspielpreis der ARD – dotiert mit 5.000 Euro und verbunden mit einer Ausstrahlung in den Kulturradios der ARD, des ORF und des SRF – geht an »Das Projekt bin ich!« von Ulrike Müller (eine Produktion des RBB). Den Publikumspreis, den mit 2.500 Euro dotierten ARD Online Award, gewinnt das Hörspiel »The King is Gone. Des Bayernkönigs Revolutionstage« von Andreas Ammer, Markus Acher und Micha Acher (Produktion: BR). Das Berliner Autorenteam Stella Luncke und Josef Maria Schäfers wird für ihr Kurzhörspiel »Wo sind die bloß« mit dem Preis für die freie Hörspielszene, ARD PINball, ausgezeichnet. Der Deutsches Kinderhörspielpreis von ARD und Medienstiftung NRW geht an den deutsch-kroatischen Autor Zoran Drvenkar für sein Stück »Magdeburg hieß früher Madagaskar« (Produktion: Deutschlandradio Kultur). Das Hörspiel »Einschwein« der Berliner Autorin Anna Böhm erhält den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe. Insgesamt 9.000 Besucher kamen zu den ARD Hörspieltagen 2015. Die Federführung hatten in diesem Jahr SWR und NDR.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten