Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

08.03.2016

Deutscher Hörbuchpreis und Preis für das »Hörbuch des Jahres 2015« verliehen

Zum Auftakt der Lit.COLOGNE zeichnet der Verein Deutscher Hörbuchpreis e.V. die besten Hörbücher und Sprecher des laufenden Jahres aus. Die Preise werden in sieben Kategorien verliehen: Als »Beste verlegerische Leistung« wird »Die Quellen sprechen. Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945«. »Die unendliche Geschichte« von Michael Ende als Hörspielfassung hat die Kinderjury überzeugt. Den Preis in der Kategorie »Bestes Kinderhörbuch« nehmen Regisseurin Petra Feldhoff und die Bearbeiterin Ulla Illerhaus entgegen.

Die Auszeichnung als »Beste Interpretin« geht an Sophie Rois für ihre Lesung von Alina Bronskys »Baba Dunjas letzte Liebe«. Da sie verhindert war, bedankte sie sich per Videobotschaft. Schauspieler Lars Eidinger kann für »Der Planet Trillaphon im Verhältnis zur Üblen Sache« von David Foster Wallace – Eidingers erste Hörbuchproduktion – den Preis als »Bester Interpret« entgegen nehmen.

Der Preis für das »Beste Hörspiel« geht an Regisseur Christoph Kalkowski und Komponist Raphael D. Thöne für ihr Hörspiel »Wir« nach einem wiederentdeckten Roman von Jewgenij Samjatin. Den Sonderpreis für ihr Lebenswerk bekommen die Hobby-Detektive der »Drei ???«. Die Sprecher des Jugendkrimis, Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich, ermitteln schon mehr als 30 Jahre.

Als »Hörbuch des Jahres 2015« der hr2-Hörbuchbestenliste wird »Thomas Kling. Die gebrannte Performance«, eine Audio-Retrospektive des früh verstorbenen rheinischen Dichters und Vortragskünsters, ausgezeichnet.

Auf WDR 5, hr2-kultur, NDR Kultur, SR, SWR2 und Bayern 2 Nord (DAB+) wird die Preisverleihungs-Gala aus dem WDR-Funkhaus live übertragen. Im WDR Fernsehen ist sie am 10.3. ab 23.25 Uhr zu sehen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten