Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

29.03.2020

Letzte Folge der »Lindenstraße« im Ersten

Mit Folge 1758 und dem sprechenden Titel »Auf Wiedersehen« verabschiedet sich die Kultserie »Lindenstraße« nach 34 Jahren und vier Monaten vom Fernsehpublikum. Die sonntägliche Dauerserie von Hans W. Geißendörfer um das Leben der Bewohner einer fiktiven Münchner Straße war am 8.12.1985 erstmals auf Sendung. Viele der Darsteller hielten der »Lindenstraße« über Jahrzehnte die Treue, und für manche Zuschauer wurde sie Teil ihres Lebensalltags. Immer wieder griff die Serie gesellschaftlich relevante Themen auf, darunter AIDS, Islamismus oder den ersten gleichgeschlechtlichen Kuss.

Die Entscheidung, die »Lindenstraße« nicht weiter fortzuführen, hatte die Fernsehprogrammkonferenz der ARD bereits im November 2018 getroffen. Als Gründe nannte der federführende WDR hohe Produktionskosten und sinkendes Zuschauerinteresse.

Nach dem Finale zeigt das WDR Fernsehen am 3.4. um 20.15 Uhr die Dokumentation »Bye bye Lindenstraße« und in der Nacht vom 3. auf den 4.4. von 0.00 bis 7.00 Uhr 13 Kult-Folgen der Serie.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten