Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

30.09.2018 bis 08.11.2018

»Babylon Berlin«: Free-TV-Premiere im Ersten

Die Serie »Babylon Berlin« – die erste Koproduktion der ARD mit dem Bezahlsender Sky – startet mit der Ausstrahlung der ersten drei Folgen im Ersten. Drei Regisseure und Drehbuchautoren – Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten – waren am Werk um ein großartiges Gesellschaftspanorama zu zeichnen, das 1929 in Berlin spielt.

Viele Elemente sind dabei angelehnt an den historischen Kriminalroman »Der nasse Fisch« von Volker Kutscher. Dessen Hauptfigur Kommissar Gereon Rath ist unterwegs bei der Berliner Sitte, konfrontiert mit Porno, politischen Verschwörungen und ganz privaten Problemen. »Babylon Berlin« ist die erste deutsche TV-Serie, die die politische Entwicklung der Weimarer Republik in allen Facetten und Gesellschaftsschichten erzählt. Mit den Augen eines jungen Kommissars blicken die Zuschauer hinter die Kulissen der »Goldenen Zwanziger«, die neben der Weltwirtschaftskrise den Tanz auf dem Vulkan zum Mythos haben werden lassen.

Die Zuschauerresonanz ist groß: 14,53 Millionen Zuschauer sehen mindestens eine Folge der Erfolgsserie. Auch in der Mediathek ist die Serie ein noch nie dagewesener Erfolg: Mehr als zehn Millionen Videoabrufe wurden bis zum 7.11. registriert.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten