Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

28.11.2020

Wilhelm Raabe-Literaturpreis für Christine Wunnicke

Die Schriftstellerin Christine Wunnicke wird für ihren Roman »Die Dame mit der bemalten Hand« (erschienen 2020 im Berenberg Verlag) mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. Der Preis von Deutschlandfunk und der Stadt Braunschweig ist mit 30.000 Euro dotiert und würdigt das literarische Schaffen eines Autors oder Autorin anlässlich einer Neuerscheinung.

Aus der Begründung der Jury; »Christine Wunnicke hat über Jahrzehnte hinweg ein eigenständiges Werk geschaffen, in dem sich die Gattungen mischen. Gelehrte Groteske. Historischer Miniaturroman. Wissenschaftssatire. Sie beherrscht die Wissensjargons verschiedener Zeiten, mythologische und religiöse Idiomatiken und poetische Aufschwünge ebenso wie deren Parodien. Immer arbeitet sie auf der Grenze zwischen beiden.«

Aufgrund der Pandemie wird der Preis nicht wie gewohnt am ersten Sonntag im November im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig verliehen. Statt dessen strahlt der Deutschlandfunk am 28. 11. ab 20.05 Uhr über UKW und DAB+ sowie als Stream im Internet auf www.deutschlandfunk.de eine zweistündige Sendung zum diesjährigen Wilhelm-Raabe-Literaturpreis aus.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten