Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

03.05.2003

DW feiert 50 Jahre Deutsche Welle

Mit einem deutschsprachigen Hörfunkprogramm via Kurzwelle ging die Deutsche Welle als Gemeinschaftseinrichtung der ARD am 3.5.1953 auf Sendung. Der damalige Bundespräsident Theodor Heuss richtete sich zum Start an die "lieben Landsleute in aller Welt" und wünschte sich eine "Entkrampfung" in den deutschen Außenbeziehungen. Bis in die 60er Jahre wurde das Angebot an Sendesprachen auf rund 20 erweitert. Seit 1960 ist die DW eine eigenständige Rundfunkanstalt des Bundesrechts und seit 1962 Mitglied der ARD. In den letzten Jahren hat sich die DW in ein modernes, innovatives Medienunternehmen mit Hörfunk-, TV- (seit 1992) und Internetangeboten (seit 1994) in 30 Sprachen verwandelt. Rund 1.500 Mitarbeiter aus mehr als 60 Ländern tragen zum Erfolg der Programme bei. Das 50-jährige Bestehen feiert die DW am 27.6. in Bonn mit einem Festakt im alten Plenarsaal des Deutschen Bundestags und der Einweihung ihres neuen Funkhauses in der Kurt-Schumacher-Straße.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten