Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

15.11.2000

Rainald Goetz erster Träger des Wilhelm Raabe-Literaturpreis

DeutschlandRadio und die Stadt Braunschweig erwecken gemeinsam den Wilhelm Raabe-Literaturpreis wieder zum Leben, der zuletzt 1992 von der Stadt Braunschweig verliehen wurde. Der Preis soll alle zwei Jahre für ein erzählendes Buch vergeben werden, das einen besonderen Stellenwert in der Entwicklung eines bereits namhaften Autors markiert. Mit 50.000 DM zählt der Preis zu den höchst dotierten literarischen Auszeichnungen. Erster Preisträger ist der Schriftsteller Rainald Goetz. Er erhält den Wilhelm Raabe-Literaturpreis für sein Buch "Abfall für alle". Das prämierte Werk entstand zuerst im Internet und war eine Art elektronisches Tagebuch, um die Auseinandersetzung des Autors mit den Medienwirklichkeiten und der Konsumwelt zu dokumentieren.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten