Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

02.01.1981

NDR startet Landesprogramme

Einen Tag nach Inkrafttreten des neuen Staatsvertrags, der die Anstalt verpflichtet, so schnell wie möglich getrennte Programme der Funkhäuser in Hamburg, Hannover und Kiel anzubieten, die ausschließlich für die jeweiligen Länder bestimmt sind, strahlt der NDR erstmals solche Landesprogramme in Hörfunk und Fernsehen aus. Gleichzeitig ändern sich die Strukturen der drei Hörfunkprogramme des NDR sich zum Teil grundlegend: NDR 1 ist über weite Strecken geprägt von getrennten Landesprogrammen für Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein; NDR 2 besteht weitgehend aus unterhaltenden und informierenden Magazinprogrammen und nimmt die neu eingeführte Werbung auf; NDR 3 bleibt anspruchsvollen musikalischen und vertiefenden Informationsangeboten, besonders aus dem kulturellen Bereich, vorbehalten. Der Intendant des NDR und der Programmdirektor Hörfunk betonten bei der Vorstellung des neuen Schemas vor der Presse in Hamburg am 11.9.1980, der NDR sei bemüht, möglichst rasch der Auflage des neuen Staatsvertrags, getrennte Landesprogramme der einzelnen Funkhäuser anzubieten, nachzukommen. Der Programmbeirat hatte dem vom Intendanten vorgelegten Entwurf am 26.8.1980 prinzipiell zugestimmt.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten