Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

02.10.1981

Konflikt um ARD-Aktuell beendet

Nach einem klärenden Gespräch mit der Leitung des NDR unterzeichnen ARD-Aktuell-Chefredakteur Edmund Gruber und 27 Redakteure von "Tagesschau" und "Tagesthemen" eine gemeinsame Erklärung, in der sie die gegenseitig erhobenen Beschwerden und Vorwürfe zurücknehmen. Ausgelöst hatte den auch öffentlich ausgetragenen, wochenlangen Streit zwischen dem Chefredakteur und einem Großteil seiner Redaktion eine Meinungsverschiedenheit über die Nachrichtengebung von "Tagesschau" und "Tagesthemen" in der Woche vom 9. bis 14.8.1981. Die schließliche Beendigung des Konflikts wurde durch die Untersuchungen einer kleinen Kommission unter Vorsitz des Programmdirektors Deutsches Fernsehen, Dietrich Schwarzkopf, vorbereitet, die die Intendanten am 1.9. eingesetzt hatten. Die Kommission bezeichnete nach Prüfung der Fakten die gegenseitig erhobenen Vorwürfe als nicht gerechtfertigt.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten