Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.07.1983

Neuer ARD-Finanzausgleich

Eine Verwaltungsvereinbarung über den Finanzausgleich tritt in Kraft und kann frühestens zum 31.12.1986 gekündigt werden. Damit sind die Rundfunkanstalten einer Bestimmung des Länderstaatsvertrages vom 6.7./26.10.1982 nachgekommen, wonach Umfang und Verteilung der Finanzausgleichsmasse geändert werden sollen. Von der Gesamtsumme in Höhe von 148,5 Mio. DM bringen auf: der WDR 82,477 Mio. DM, der NDR 21,83 Mio. DM, der BR 18,919 Mio. DM, der SWF 9,845 Mio. DM, der SDR 7,856 Mio. DM und der HR 7,573 Mio. DM. Erhalten sollen der SFB 64,58 Mio. DM, der SR 45,77 Mio. DM und RB 38,15 Mio. DM. Erstmalig wird in einem Finanzausgleichsvertrag eine Gleitklausel vorgesehen, nach der von 1985 an die Finanzausgleichsmasse um den Prozentsatz angehoben wird, um den sich die Gebühreneinnahmen im Vergleich zum Vorjahr verändert haben. Die Intendanten der Landesrundfunkanstalten unterzeichnen die Vereinbarung nachträglich am 29.11.1983.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten