Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

16.12.1987

750. Fernsehfüllsender des SWF

Seinen 750. Füllsender errichtet der SWF am bei Bollschweil im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Er versorgt 500 Einwohner aus zwei angrenzenden Gemeinden mit den Programmen Erstes Deutsches Fernsehen, ZDF und Südwest 3. Der Bau der "Jubiläumsanlage" erfolgt im Rahmen eines Mehrjahresplans zur Fernsehrestversorgung von Wohneinheiten zwischen 200 und 800 Einwohnern, den der Technische Direktor des SWF, Wolfgang Krank, in einer Sitzung des Rundfunkrats am 8.3.1985 erläutert hatte. Nachdem 1984 durch die Errichtung von 49 neuen Umsetzern die Neubauleistung mehr als doppelt so hoch gewesen war wie im Durchschnitt früherer Jahre, wolle der SWF weitere 175 Fernseh-Füllsender (118 in Rheinland-Pfalz, 57 im südlichen Baden-Württemberg) bis 1988 errichten. Trotz besonders schwieriger topographischer Verhältnisse nähert sich damit der SWF bis 1987 ungefähr dem Bundesdurchschnitt der Fernsehversorgung. Den 500. Fernsehfüllsender hatte der SWF am 24.2.1984 in Eisenschmitt, Kreis Bernkastel-Wittlich, in der Eifel in Betrieb genommen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten