Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

04.06.1984

WDR-Regionalisierung im Hörfunk beginnt

Die fünf (Landes-)Studios des WDR beginnen mit der Ausstrahlung eigener Hörfunksendungen. Unter dem Titel "Guten Morgen aus..." melden sich montags bis freitags zwischen 6.05 und 9.00 Uhr zeitgleich auf WDR 1 Bielefeld, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster mit Nachrichten, Berichten, Interviews und Gesprächen zu Themen und Ereignissen aus ihrer näheren und weiteren Umgebung zu Wort. Die Sendungen, die in eigener redaktioneller Verantwortung der Studios produziert und ausgestrahlt werden, sollen etwa zu zwei Dritteln aus unterhaltender Musik und zu einem Drittel aus Informationen, die mehr als bisher in Live-Reportagen präsentiert werden, bestehen. Unterbrochen werden die Regionalsendungen von überregionalen Nachrichten zu jeder vollen Stunde, von der Morgenandacht, vom Zeitfunk mit aktuellen Informationen und Meinungen sowie von deutschen Pressestimmen, die die Kölner Zentrale beisteuert. Mit Einführung der Hörfunk-Regionalprogramme verlängern sich die Sendezeiten der bisherigen über WDR 1 landesweit ausgestrahlten Regionalsendungen aus Dortmund ("Echo West") und Köln ("Zwischen Rhein und Weser") um bis zu zwei Stunden. Weitere regionale Hörfunkprogramme für andere Landesteile sind für eine zweite Ausbaustufe vorgesehen, die der WDR für Mitte 1987 plant. Sie sollen aus Aachen, Siegen und Wuppertal kommen, wo der WDR seine bisherigen Büros bereits am 1.6. in Studios umgewandelt hat. Ab 4.3.1985 bieten die Landesstudios Bielefeld und Münster jeweils getrennte Sendungen an, ab 1.10.1985 auch die Landesstudios Köln und Düsseldorf. Das Landesstudio Dortmund strahlt bereits seit dem Start der "Aktuellen Stunde" am 1.3.1983 ein selbständiges Regionalprogramm aus. Der Regionalisierungsprozess im WDR, der mit Gremienbeschluss vom 13./14. und 19.3.1982 am 28.6.1982 in Gang gesetzt worden war, ist damit abgeschlossen. Ebenso die Berufung von Claus Hinrich Casdorff, damals einer der beiden stellvertretenden Chefredakteure des WDR-Fernsehens, zum Regionalisierungs-Beauftragten für Hörfunk und Fernsehen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten