Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.11.2006

"Nicht alle waren Mörder" im Ersten

Das Erste sendet die Kindheitserinnerungen des Schauspielers Michael Degen, der als elfjähriger jüdischer Junge gemeinsam mit seiner Mutter zwei Jahre lang auf der Flucht vor der SS im Berliner Untergrund gelebt hat - in ständiger Angst vor Verrat und Entdeckung. Ihr Überleben verdanken sie den Menschen, die trotz großer Risiken bereit waren, ihnen zu helfen und sie zu verstecken. Die Verfilmung des SWR in Kooperation mit der Produktionsfirma teamWorx basiert auf dem autobiografischen Buch Degens; Jo Baier schrieb das Drehbuch und führte Regie. Begleitend zum Film bietet der SWR ein Internet-Special mit historischen Hintergründen und einem Diskussionsforum. Ferner gibt es für den Schulunterricht kostenlose DVDs, die die Beschäftigung mit dem Thema Widerstand im Dritten Reich fördern sollen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten