Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

01.05.2007

Verena Kulenkampff wird Fernsehdirektorin des WDR

Verena Kulenkampff, zuletzt stellvertretende Fernsehprogrammdirektorin beim NDR, wird als Nachfolgerin von Ulrich Deppendorf, der erneut die Leitung des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin übernimmt, Feernsehdirektorin des WDR. Kulenkampff begann ihre journalistische Laufbahn nach einem Architektur-Studium an der TH Wien 1975 mit einem Volontariat bei den »Düsseldorfer Nachrichten«. Dort arbeitete sie fünf Jahre als Redakteurin. 1980 übersiedelte sie nach New York und studierte dort Kunstgeschichte und Film an der Columbia University New York; parallel dazu arbeitete sie für das ZDF-Studio New York und für das Korrespondentenbüro der Kunstzeitschrift »art«. Seit 1986 war sie in unterschiedlichen Funktionen für den NDR tätig, u.a. seit 1994 als Leiterin des Programmbereichs Fernsehfilm, Unterhaltung und Serien. 2000 wurde Kulenkampff stellvertretende Fernsehprogrammdirek­torin, 2001 ARD-Koordinatorin für den Vorabend im Ersten sowie 2004 zusätzlich ARD-Koordinatorin Unterhaltung. Einem entsprechenden Vorschlag von WDR-Intendant Pleitgen und der designierten Intendantin Piel folgte der Rundfunkrat auf seiner Sitzung am 22.1.2007.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten