Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

31.03.1954 bis 07.04.1954

Erste Auslandsreportage des Fernsehens aus Afrika

Das NWDR-Fernsehen zeigt »Musuri – es geht aufwärts am Kongo« von Hans-Joachim Reiche, Peter Coulmas und Carsten Diercks, die erste große Auslandsreportage aus einem nicht-europäischen Land. Dieser Zweiteiler ist nicht nur wegen seines Inhalts, sondern auch wegen der eingesetzen Technik ein Meilenstein. Kameramann Carsten Diercks filmt in Afrika erstmals im so genannten Pilot-Ton-Verfahren. Dabei wird die neue 16mm-Filmkamera Arriflex lippensynchron mit einem tragbaren Tonbandgerät gekoppelt, das das Rundfunktechnische Institut des NWDR (RTI) kurz zuvor entwickelt hat. Ein Novum ist auch der Schnitt der Filme, bei dem ein ebenfalls gerade erst gebauter Schneidetisch für 16mm-Film, der so genannte Steenbeck-Tisch, zum Einsatz kommt, der später zu einem Welterfolg wird.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten