Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

25.10.1960

»Anno« startet

Mit »Anno – Filmberichte zu den Nachrichten von gestern und morgen« vom BR beginnt die große Ära der zeitkritischen Magazine im Deutschen Fernsehen. »Anno«, im August 1962 in »Report« umbenannt, wird zeitweise auch von SDR und WDR produziert. Die erste Sendung berichtet u.a. über die Verhaftung von Adolf Eichmann und die Lage im Kongo. Unter den Autoren der Berichte sind Hans Lechleitner und Dagobert Lindlau. Moderiert wird das Magazin bis 1962 von Helmut Hammerschmidt, der seit 1949 für den BR arbeitet, derzeit als stellvertretender Chefredakteur des Fernsehens. »Anno« widmet sich, wie die Beispiele zeigen, nicht nur innen-, sondern auch außenpolitischen Themen.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten