Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

24.10.1963 bis 07.11.1963

Hörfunk und Fernsehen berichten über Grubenunglück in Lengede

Im Schacht Mathilde der Eisenerzgrube Lengede-Broistedt in der Nähe von Salzgitter ereignet sich ein schweres Grubenunglück, bei dem sich Unmengen von Wasser und Schlamm in die Grube ergießen. Zum Zeitpunkt der Katastrophe befinden sich 129 Bergleute in dem Schacht. 79 von ihnen können sich relativ bald selbst retten. Die Suche nach weiteren Überlebenden und deren dramatische Rettung halten 14 Tage lang die Republik in Atem. Hörfunk und Fernsehen berichten laufend von der Unglückstelle und erörtern mit Fachleuten Rettungsmöglichkeiten und Überlebenschancen. Am 7.11. werden schließlich die letzten elf Überlebenden über eine Rettungsbohrung ans Tageslicht geholt. Ihre Rettung gilt als das »Wunder von Lengede«. Für 29 Kumpel aber kommt jede Rettung zu spät.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten