Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

31.03.2010

Das Erste mit spannenden Beiträgen über Scientology

Unter dem Titel »Bis nichts mehr bleibt« strahlt das Erste einen Fernsehfilm aus, der sich namentlich mit der Scientology-Sekte auseinandersetzt. Der fiktive Beitrag erzählt von den raffinierten Methoden der Organisation, Menschen von sich abhängig zu machen: In »Bis nichts mehr bleibt« schafft es ein junger Familienvater, sich aus den Fängen des Systems zu lösen; in diesem Kampf verliert er aber seine Familie an Scientology. Aufgrund der Brisanz des Themas fanden die Dreharbeiten des produzierenden SWR unter strenger Geheimhaltung statt. Im Anschluss vertieft Frank Plasberg in »Hart aber fair« das Thema Scientology in der Diskussion mit seinen Gästen. Beide Sendungen erreichen ein großes Publikum und erzielen überproportional hohe Einschaltquoten. Bereits am 29.3. berichten in der Sendung »Beckmann« Aussteiger über das Machtsystem Scientology.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Medien:

n von nn

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten