Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

17.03.1946

Radio Saarbrücken auf Sendung

Mit Radio Saarbrücken nimmt in der französischen Besatzungszone ein weiterer Sender den Betrieb auf. Seine Sendungen werden über eine kleinen 2-kW-MW-Sender aus dem Hof der Saarbrücker »Wartburg« verbreitet, die zuvor Sitz des Reichssenders Saarbrücken war. Der früher genutzte MW-Sender Heusweiler hat nach Fliegerangriffen am 10. 3. 1945 seinen Betrieb eingestellt. Zur feierlichen Eröffnung des Sendebetriebs spielt auch das Radio-Orchester Saarbrücken, das sich in den Folgejahren unter der Leitung von Dr. Rudolf Michl zum Sinfonieorchester entwickelt. Daneben verfügt Radio Saarbrücken noch über drei weitere Ensembles: das Radio-Tanz- und Unterhaltungsorchester unter Heinz Gebhardt, das Kleine Unterhaltungsensemble Rudi Braun und das Kleine Unterhaltungsorchester unter August Antoni. Der Sender konnte sich beim Aufbau dieser Ensembles auf Musiker des früheren Radio-Sinfonieorchesters und des Orchesters des Saarbrücker Stadttheaters stützen.

Ressort:

Medien:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten