Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

12.03.1948

Hauptausschuss des NWDR konstituiert sich

Der Hauptausschuss des NWDR tritt unter dem Vorsitz des Präsidenten des Zentraljustizamts Dr. Wilhelm Arnold Kießelbach, der durch die Verordnung Nr. 118 mit diesem Amt betraut worden ist, zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Das 16-köpfige Gremium ist, anders als den Briten ursprünglich vorschwebte, stark parteipolitisch geprägt: Sechs Mitglieder gehören der SPD, zwei der CDU und eines der Deutschen Partei an. Diese Zusammensetzung schlägt bei der Wahl der Verwaltungsratsmitglieder voll durch. Gewählt werden vier Vertreter der SPD und drei der CDU. Gleichzeitig mit dem parteipolitischen wird auch der regionale Proporz gewahrt, so dass alle Länder des Sendegebiets und auch West-Berlin im Verwaltungsrat vertreten sind. Obwohl diese Wahl gegen die Verordnung Nr. 118 verstößt, wird sie von der Militärregierung nicht beanstandet.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten