Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

13.08.1948

NWDR-Verwaltungsrat beschließt Gründung des Hans-Bredow-Instituts

Der Verwaltungsrat des NWDR beschließt, gemeinsam mit der Hamburger Universität ein Hans-Bredow-Institut für Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Rundfunks zu gründen. Anlass ist der bevorstehende 70. Geburtstag des Namensgebers, der in den 20er Jahren maßgeblich an der Einführung und Entwicklung des Rundfunks in Deutschland beteiligt war. Das Institut bekommt den Status einer selbständigen Stiftung. Der NWDR garantiert seine Finanzierung. Zum ersten Leiter wird der Historiker Prof. Dr. Egmont Zechlin bestellt. Referenten werden der Rundfunkkritiker Dr. Kurt Wagenführ und Dr. Rosemarie Hirsch. Das Institut nimmt seine Arbeit am 1. 4. 1950 auf. Die Stiftung wird erst am 30. 5. 1950 errichtet.

Ressort:

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten