Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.

Das Logo von ARD.de

http://www.ard.de/-/id=143928/7s85mb/index.html

Beginn des Inhaltes

Hinweis: Leider nutzen Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers, um die »ARD Chronik« richtig darstellen zu können laden sie sich die neuste Version herunter. InternetExplorer 8 oder Firefox 3.6

16.01.2000

Rudolf Mühlfenzl gestorben

Kurz nach seinem 80. Geburtstag verstirbt der ehemalige Fernseh-Chefredakteur des BR, Rudolf Mühlfenzl. Nach dem Studium begann er seine journalistische Laufbahn 1948 beim späteren BR, wo er ab 1969 als Chefredakteur Fernsehen tätig war. 1983 verließ Mühlfenzl den BR und widmete sich dem privaten Rundfunk, zuerst als Direktor des Münchner Kabelpilotprojekts, dann als Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Von 1989 bis Ende 1991 war Mühlfenzl Rundfunkbeauftragter der neuen Bundesländer und mit der Abwicklung von Hörfunk und Fernsehen der ehemaligen DDR befasst.

Rundfunkanstalten / Gemeinschaftseinrichtungen:

Quelle: Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt/M. | Über "Chronik der ARD" | Chroniken der Landesrundfunkanstalten